Nespresso eröffnet „Premiumkaffehaus“ in Wien

von arthur.meyer@chello.at / 12.02.2015

Wie der Zürcher „Tages-Anzeiger“ (http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/Nespresso-macht-auf-Starbucks/story/22310957) zu berichten weiß, plant der Schweizer Kaffeekapselhersteller Nespresso, im März in Wien ein „Premiumkaffehaus“ zu eröffnen. Mit von der Partie soll der – zuletzt durch die miserablen Arbeitsbedingungen seiner ungarischen Angestellten in den ÖBB-Speisewagen („Harry am Zug“) in Verruf geratene –Do&Co-Wirt Attila Dogudan.

Der Zürcher Freund, der mir die Nespresso-Meldung überbrachte, meinte dazu: „Das bestätigt, dass Wien in den Kreis der Supertourismusstädte aufgestiegen ist, in denen die Innenstadt zu einer Mischung aus Freilichtmuseum und Warenhaus-Charakter verkommt, wo alles nach Marketingstrategien ausgerichtet wird, damit die Überall-Zuhause-Besucher die immer gleichen Marken konsumieren können.“

Hauptsache, das Rathaus kann in seiner Fremdenverkehrsstatistik Ende Jahr wieder ein Plus nachweisen – egal, ob die Wiener Lebensqualität und die Wiener Art zu leben dafür mehr und mehr ins Minus rutschen!