Reden wir über Flucht und Rettung

von NZZ.at / 21.04.2015

Beinahe täglich erreichen uns Nachrichten von neuen Bootsunglücken im Mittelmeer. Allein in den vergangenen Tagen sind mehr als 1.000 Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa ums Leben gekommen. Spätestens jetzt ist klar: So wie bisher kann es in der europäischen Flüchtlingspolitik nicht weitergehen. Die Frage nach ebenso menschlichen wie machbaren Alternativen ist allerdings völlig offen. Unsere Berichte, Reportagen und Hintergründe zum Thema finden Sie in dem neuen Phänomen Auf der Flucht.

Darüber diskutieren wollen wir auch bei unserem aktuellen NZZ.at-Clubabend – aufgrund der Aktualität des Themas ausnahmsweise schon am Donnerstag, dem 23. April 2015, um 19.00 Uhr – mit

Johanna Mikl-Leitner, Innenministerin

Christoph Pinter, Leiter des Österreich-Büros des UN-Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR) und

Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien.

Die Diskussion moderiert NZZ.at-Redakteurin Julia Herrnböck, zur Anmeldung gelangen Sie hier.