Was heute wichtig ist

12.12.2015

Klimakonferenz vor der Entscheidung. Der französische Außenminister und Konferenzleiter Laurent Fabius will nach schwierigen Verhandlungen am Samstag seinen Vorschlag für einen Weltklimavertrag präsentieren. Das Papier soll die verbliebenen Streitpunkte überbrücken und noch am selben Tag den 196 Vertragspartnern vorgelegt werden.
Der 27-seitige Entwurf
Energietechnologie: Neu ist gut, berechenbar ist besser – NZZ.at

Zehn Tote bei Taliban-Angriff. Nach stundenlangen Gefechten haben afghanische Sicherheitskräfte einen Taliban-Angriff im Botschaftsviertel von Kabul niedergeschlagen. Dabei kamen mindestens zehn Menschen ums Leben. Laut Polizei seien zwei Spanier, vier Polizisten sowie alle vier Angreifer getötet worden. Zudem wurden neun weitere Zivilisten und ein Polizist verletzt.
Polizei wehrt Taliban-Angriff auf Gästehaus ab

Frauen wählen erstmals. Saudi-Arabien schreibt heute Geschichte. Das erste Mal haben am Samstag für Frauen offene Wahlen in dem streng muslimischen Land stattgefunden. Sie durften sowohl wählen als auch kandidieren. Landesweit bewarben sich mehr als 900 Kandidatinnen um die Sitze in 284 Gemeinderäten.
Teilnahme mit Vorbehalt

Bombenexplosion in Pakistan. Mindestens ein Soldat ist bei der Explosion eines Sprengsatzes getötet worden. Mindestens vier weitere Menschen seien verletzt worden. Die Detonation soll sich ereignet haben, als die Soldaten gerade ihren Dienst an dem Posten antraten. Bisher bekannte sich niemand zu dem Anschlag.

Festnahmen in Genf. In der Schweiz wurden zwei syrischstämmige Verdächtige festgenommen. In ihrem Auto seien Sprengstoffspuren gefunden worden, das berichtete zumindest der Schweizer Fernsehsender SRF. Die Polizei bestätigte allerdings nur Tests an einem Fahrzeug, und die Schweizer Bundesanwaltschaft dementierte die Festnahmen. Die Genfer Polizei hat seit Donnerstag die Alarmstufe erhöht.
Medien berichten von zwei festgenommenen Terrorverdächtigen