Was heute wichtig ist

13.02.2016

Russische Jets bombardieren weiterhin Regimegegner in Syrien. Trotz des Waffenstillstands, der auf der Syrien-Konferenz verhandelt wurde, sollen russische Jets in der Nacht auf Samstag mindestens zwölf Angriffe im Norden des Landes geflogen haben, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Getroffen worden seien Gebiete nahe der Stadt Azaz sowie weitere Orte unweit der Grenze zur Türkei.
Warum der Waffenstillstand so schwierig zu verhandeln ist (NZZ.ch)
Assads Sieg wäre ein Pyrrhussieg (NZZ.at)

Zahl der Todesopfer nach Erdbeben in Taiwan auf 115 gestiegen. Bei dem schweren Erdbeben vor einer Woche war in der Stadt Tainan ein 17-stöckiges Hochhaus umgestürzt. In den Ruinen des 16-stöckigen Gebäudes kamen alle Opfer des Bebens bis auf zwei zu Tode. Die Chancen, noch Überlebende zu finden, sind äußerst gering. Vermutet wird Pfusch am Bau, da das Fundament nachgab. Die Verwaltung von Tainan will nun auch dutzende weitere Bauten inspizieren.

Papst Franziskus beginnt Mexiko-Reise. Bei der fünftägigen Reise stehen die Themen Migration und Drogengewalt im Mittelpunkt. Nach Brasilien ist Mexiko das Land mit den meisten Katholiken weltweit. Zuvor hat der Papst auf Kuba den russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill getroffen. Die beiden Oberhäupter streben eine Annäherung der beiden Kirchen an, die sich vor über tausend Jahren getrennt haben.
orf.at berichtet, wie der Papst empfangen worden ist
Was sich die mexikanischen Geistlichen vom Papstbesuch erhoffen (Spiegel Online)

Soldaten gegen Zika-Virus. Zur Bekämpfung der Moskitoart Aedes aegypti, die das Zika-Virus überträgt, setzt die brasilianische Regierung am Samstag rund 220.000 Soldaten im ganzen Land ein. Diese und tausende Mitarbeiter der Gesundheitsbehörden sollen mit Flugblättern informieren und bis zu drei Millionen Häuser besuchen. Gerade in den Favelas gibt es mangels moderner Kanal- und Abwassersysteme viele Brutstellen.
Näheres dazu im Guardian

Griechische Bauern setzen Proteste gegen Pensionsreform fort. In der griechischen Hauptstadt sind nach Schätzungen der Polizei mittlerweile mindestens 15.000 Bauern eingetroffen. Die Landwirte wollen am Samstagabend erneut vor dem Parlament gegen die im Land umstrittenen Reformpläne demonstrieren: Für die Bauern sind unter anderem eine Anhebung der Abgaben für die Pensionskasse von 7 auf 20 Prozent vorgesehen. Zudem soll ihre Einkommenssteuer von 13 auf 26 Prozent erhöht werden. An den Protesten wollten sich auch Freischaffende und Staatsbedienstete beteiligen.

Weitere Rinder-TBC-Verdachtsfälle in Vorarlberg. In Vorarlberg müssen Anfang nächster Woche weitere sechs Rinder wegen des Verdachts auf TBC aus diagnostischen Zwecken getötet werden. Betroffen sind zwei Betriebe im Montafon sowie ein Hof im Silbertal. Bereits vor wenigen Tagen waren in Lech, Klösterle und im Silbertal drei Höfe wegen Tuberkulose-Gefahr gesperrt und drei Rinder getötet worden.

Zoe reist für Österreich zum 61. Song Contest nach Stockholm. Mit dem Song „Loin d’ici“ setzte sich die 19-jährige Tochter von Papermoon-Sänger Christof Straub am Freitagabend in der ORF-Show „Wer singt für Österreich?“ gegen die Konkurrenz durch.
Alles dazu auf songcontest.orf.at