Was heute wichtig ist

18.07.2016

Wo kein Richter, da ein Henker. Nach der Niederschlagung des Militärputsches in der Türkei hält die Verhaftungswelle an. 6.000 Personen sollen bereits in Gewahrsam genommen worden sein, so der Justizminister. Die Zahl werde allerdings weiter ansteigen. Alleine 2.700 Richter wurden suspendiert. Währenddessen übten Anhänger des türkischen Staatspräsidenten Erdoğan Rache an Teilnehmern des Putsches. Soldaten wurden getreten und geprügelt. Erdoğan nannte die Möglichkeit, das Militär nach dem Putsch von seinen Gegnern säubern zu können, ein „Geschenk Gottes“.
BBC: Turkey coup attempt: Crowds confront soldiers on Bosphorus Bridge
NZZ: Ein Putsch, der Erdogan noch stärker macht

USA dementieren Putschbeteiligung. Die diplomatischen Spannungen zwischen den USA und dem zweitstärksten NATO-Partner Türkei nehmen zu, nachdem die türkische Regieung erneut die Auslieferung des Predigers  Fethullah Gülen forderte. Dieser habe den Putsch angeordnet, hieß es zunächst, ohne dass dafür Beweise vorgelegt wurden. US-Außenminister Kerry wies die Beschuldigungen der Türkei zurück und nannte die Behauptung, die USA seien in den Putsch verwickelt gewesen, unverantwortlich.
NYT: John Kerry Rejects Suggestions of U.S. Involvement in Turkey Coup

Nizza-Mörder suchte nach Route. Der Mann, der am Donnerstag 80 Menschen in Nizza ermordete, indem er mit einem LKW in eine Menge raste, soll die Fahrtroute Tage zuvor recherchiert haben. Im Zusammenhang mit dem Anschlag haben die Strafverfolgungsbehörden sechs Personen in Haft genommen. Der Täter soll am Tag des Vorfalls ein Foto von sich in einer Gruppe von feiernden Menschen an seinen Bruder in Tunesien geschickt haben.
BBC: Nice attack: Driver ,researched route‘ earlier in week

Drei Polizisten in den USA ermordet. Wieder sind in den Vereinigten Staaten Polizisten im Dienst getötet worden. In Baton Rouge, der Haupstadt Louisianas, wurden drei Beamte ermordet, drei weitere verletzt. Der Täter wurde von den Einsatzkräften getötet, hieß es. Die zunächst eingeleitete Fahndung nach weiteren Tätern wurde eingestellt.
NYT: Three Officers Killed and Several Wounded in Baton Rouge Shooting