Was heute wichtig ist

25.01.2016

Marcelo Rebelo de Sousa wird neuer Präsident Portugals. Der moderat konservative Politiker ist am späten Sonntagabend nach der Auszählung in 96 Prozent der Stimmbezirke auf fast 53 Prozent der Stimmen gekommen. Von seinen Rivalen erzielte der parteilose Linke António Sampaio da Nóvoa mit gut 22 Prozent das beste Resultat.
Thomas Fischer berichtet aus Lissabon

EU-Innenminister beraten. Die EU-Innenminister konferieren heute Vormittag in Amsterdam über den Grenzschutz in der Flüchtlingskrise. Mehrere Staaten wollen die Grenzkontrollen im Schengen-Raum deutlich ausdehnen. Die Teilnehmer des Treffens werden auch über den Vorschlag der EU-Kommission zur Stärkung der EU-Grenzschutzagentur Frontex diskutieren. Auf der Themenliste stehen außerdem der Kampf gegen den Terrorismus und die Internetkriminalität.
Mehrere Staaten wollen Grenzkontrollen ausdehnen
Kommentar von Auslandschef Peter Rásonyi: Europa ohne Grenzen in Gefahr

IS veröffentlichte Video von Pariser Attentätern. Der Islamische Staat hat am Sonntag ein Video der mutmaßlichen neun Attentäter von Paris veröffentlicht. Das Video zeigt die Dschihadisten bei Gräueltaten wie etwa Enthauptungen und Erschießungen von Geiseln sowie auch Aufnahmen von den Anschlägen in Paris und von Einsätzen französischer Sicherheitskräfte nach den Taten.

Dutzende Tote durch „Jonas“. Im Zusammenhang mit dem Schneesturm „Jonas“ sind in den USA mindestens 29 Personen ums Leben gekommen. Der öffentliche Verkehr kam praktisch überall zum Erliegen. Die schiere Masse des Schnees in Washington macht es unmöglich, dass das Arbeitsleben am Montag seinen normalen Gang nimmt. Die Schulen bleiben bis Dienstag geschlossen.
Die (eingeschneite) New York Times über den Weg zurück zur Normalität

Australian Open unter Verdacht. Ein Mixed-Doppel bei den Australian Open steht unter Manipulationsverdacht. Auf das Spiel des spanischen Duos Lara Arruabarrena und David Marrero gegen die Tschechin Andrea Hlaváčková und den Polen Łukasz Kubot sollen ungewöhnlich hohe Wetteinsätze bei Pinnacle Sports eingegangen sein. Pinnacle, einer der weltgrößten Online-Buchmacher, hat die Begegnung deshalb einige Stunden vor Beginn des Spiels am Sonntag aus dem Programm genommen.
Die NYT berichtet exklusiv

Adieu Davos. Das World Economic Forum 2016 in Davos ist zu Ende.
Die Kollegen in der Schweiz haben ein Dossier mit allem Wissenswerten zusammengestellt