Was heute wichtig ist

25.08.2016

Zahl der Opfer des Erdbebens in Italien stieg auf 247. Die Zahl der Opfer des verheerenden Erdbebens in Mittelitalien ist am Donnerstag auf 247 gestiegen. Die Suche nach Vermissten geht weiter. Das letzte Erdbeben Italiens ereignete sich 2009 in L’Aquila in den Abruzzen. Es forderte damals 308 Todesopfer.
NZZ.at: Verzweifelter Kampf gegen die Zeit
Süddeutsche Zeitung: Italien – Land unter Spannung
CNN: Italy earthquake leaves 247 dead; rescuers racing against time

Kolumbiens Regierung und Guerillaorganisation schlossen Frieden. Nach fast vier Jahren Verhandlungen haben sich die kolumbianische Regierung und die linke Guerillaorganisation FARC auf einen Friedensvertrag geeinigt. Das teilten die Garantiemächte Kuba und Norwegen am Mittwoch in Havanna mit. Das Abkommen soll im September unterzeichnet werden, danach muss es in einem Referendum von der kolumbianischen Bevölkerung am 2. Oktober bestätigt werden.
NZZ: Kolumbianische Regierung und FARC-Rebellen schlossen Frieden
New York Times: Colombia and FARC Announce Deal to End the Americas’ Longest War
BBC: Colombia and Farc rebels sign historic peace agreement
FAZ: Regierung und Guerilla einigen sich auf Friedensabkommen

UN-Bericht: Syrische Regierung und IS setzten Chemiewaffen ein. Eine Untersuchungskommission der Vereinten Nationen ist nach Angaben Frankreichs zu dem Schluss gekommen, dass die syrische Regierung und die Dschihadistenmiliz IS in den vergangenen zwei Jahren Chemiewaffen eingesetzt haben. Schon lange vor Veröffentlichung des Untersuchungsberichts hatten westliche Länder die Angriffe den Truppen Assads zugeschrieben. Seine Regierung wies die Vorwürfe zurück.
Tagesschau: Syrien und IS setzten Chemiewaffen ein
Süddeutsche Zeitung: Assad setzte Chlorgas gegen die eigene Bevölkerung ein

15 Tote bei Angriff auf Universität in Kabul. Bei einem Angriff mutmaßlicher Taliban auf die Amerikanische Universität in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind 15 Menschen getötet worden. Darunter seien sieben Studenten, zwei Wächter der Universität und drei Polizisten, sagte der Sprecher der Kabuler Polizei, Basir Mujahid, am frühen Donnerstag. Auch die drei Angreifer seien tot.
Der Standard: Amerikanische Universität in Kabul überfallen
New York Post: Afghanistan’s American University targeted in deadly attack
BBC: Kabul raid: Seven students among 13 dead in university attack

UNICEF: 1,4 Millionen Kinder auf der Flucht vor Boko-Haram-Terror. Die Gewalt der Terrororganisation Boko Haram hat im Nordosten Nigerias und den Nachbarstaaten schätzungsweise 1,4 Millionen Kinder zur Flucht gezwungen. Etwa eine Million weitere Kinder sind noch in Gebieten gefangen, die von Boko Haram kontrolliert werden oder für Helfer nicht zu erreichen sind, wie das UN-Kinderhilfswerk UNICEF am Donnerstag erklärte.
ORF: 1,4 Millionen Kinder vor Boko Haram auf der Flucht
UNICEF: Boko Haram violence in Lake Chad region leaves children displaced and trapped

Kern bei Gipfel europäischer Sozialdemokraten in Frankreich. Über die Zukunft der Europäischen Union beraten am Donnerstag führende Sozialdemokraten in Frankreich. An dem Treffen wird auch Bundeskanzler Christian Kern teilnehmen. Die Sozialdemokraten wollen vor dem informellen Gipfel der 27 EU-Staaten ohne Großbritannien ihre Positionen abstimmen. Seit dem britischen Votum für einen EU-Austritt vor zwei Monaten wird in den restlichen Mitgliedstaaten intensiv über die Konsequenzen diskutiert.
Salzburger Nachrichten: Kern in Frankreich
Vol.at: Kern bei Gipfel europäischer Sozialdemokraten in Frankreich