Was heute wichtig ist

27.04.2016

Favoritensiege. Bei Vorwahlen in fünf Bundesstaaten haben die Favoriten im Rennen um die Präsidentschaftskandidaturen ihren Vorsprung weiter ausbauen können. Der Republikaner Donald Trump hat die Abstimmungen in Maryland, Pennsylvania, Rhode Island, Connecticut und Delaware gewonnen. Hillary Clinton musste sich bei den Demokraten lediglich in Rhode Island geschlagen geben.
NZZ-Korrespondent Beat Ammann berichtet aus Washington

Asylgesetz. Der Nationalrat stimmt heute über die umstrittene Verschärfung des Asylrechts ab. Die Möglichkeit, den Zugang zu Asylverfahren per Notfallverordnung massiv einzuschränken, soll nach breiter Kritik nun auf höchstens zwei Jahre beschränkt werden. Unklar bleibt dennoch, wie viele SPÖ-Mandatare gegen das Gesetz stimmen.
Worum es heute geht
Was Michael Fleischhacker von dem Gesetz hält

Neuwahlen. Vier Monate nach den Parlamentswahlen ist in Spanien auch der letzte Anlauf für eine Regierungsbildung gescheitert. König Felipe VI. kann für die geplante Wahl der Regierung am 2. Mai im Parlament keinen Kandidaten als Ministerpräsidenten vorschlagen. Am 26. Juni soll es aller Voraussicht nach zu Neuwahlen kommen.
Der ausführliche Bericht in der NZZ

Säkularismus. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat sich von den Aussagen des türkischen Parlamentspräsidenten Ismail Kahraman distanziert und den in der Verfassung festgeschriebenen Säkularismus in seinem Land verteidigt. Kahraman, der federführend an der neuen Verfassung mitarbeitet, hatte zuvor eine islamische Verfassung gefordert. Die Aussage hat in der Türkei umgehend zu Protesten geführt. Erdoğan betonte, es habe sich um Kahramans persönliche Sichtweise gehandelt.
Die FAZ berichtet

Flugausfälle. Aufgrund eines Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi muss die deutsche Lufthansa am Mittwoch rund 900 Flüge streichen. Grund für den Streik ist der Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst. Auch Verbindungen nach Österreich sind betroffen. Die AUA streicht ihre 20 Flüge von und nach Frankfurt und München. Die Lufthansa lässt sechs Flüge nach Österreich ausfallen.
Der NZZ-Bericht