Köhlmeier Podcast

Das ganze Leben ist Erzählung – deswegen erzählt Michael Köhlmeier eine Geschichte aus seinem Leben – jeden Tag eine Episode. Michael Fleischhacker sprach mit ihm vorab über das Erzählen in der Familie und im digitalen Zeitalter.


Folge 11 – Die Mutter und das Gehen

Als junge Frau ist die Mutter zu Fuß nach München nach Vorarlberg gegangen und hat dabei große Teile von Goethes Faust auswendig gelernt. Im Alter konnte sie gar nicht mehr gehen.

Folge 10 – Die Mutter und die Tiere

Die Mutter hatte immer eine spezielle Beziehung zu Tieren, etwa auch zu einer Giraffe im Frankfurter Zoo.

Folge 9 – Zu Fuß von München nach Vorarlberg

Gleich nach dem Krieg ist die Mutter zu Fuß von München nach Vorarlberg gegangen, um ihren Mann zu suchen. Mit im Gepäck: Goethes „Faust“.

Folge 8 – Nürnberg, das Adolf-Hitler-Gebirge

Die Suche nach Mariannes Eltern in der zerstörten Stadt. Der einzige Trost für Marianne ist, dass sie Karl bald wiedersehen wird. Sie weiß noch nicht, dass er tot ist.


Folge 7 – Die Geschichte von Tante Marianne und Onkel Karl

Tante Mariannes Verlobter, Onkel Karl, ist in britischer Kriegsgefangenschaft an Typhus gestorben.


Folge 6 – Wie gut muss man einander kennen, um zu heiraten?


Im Krieg herrschen andere Verhältnisse als in Friedenszeiten. Das gilt auch fürs Heiraten.

Folge 5 – Wie sich die Eltern kennengelernt haben

Die Mutter war allein, denn alle, die infrage gekommen wären, sind weggeschossen worden. Schließlich lernte sie einen jungen österreichischen Soldaten kennen, und die beiden verlobten sich – per Brief.


Folge 4 – Die eigentliche Heldengeschichte des Onkel Gerhard

Als Dreizehnjähriger führte Onkel Gerhard Hitlerjungen durch den Wald – aber nicht in den Krieg.


Folge 3 – Die erste Heldengeschichte des Onkel Gerhard


Als Sechsjähriger erlebte Onkel Gerhard ein Abenteuer: Er verirrte sich im Wald, allein mit seinem Taschenmesser.

Folge 2 – Der „Kriegsheld“ unter Anführungszeichen


Onkel Gerhard war außerdem ein Kriegsheld. Für die Mutter, eine Pazifistin durch und durch, hatte das eine andere Bedeutung als für den Vater.

Folge 1 – Onkel Gerhard

Die Familiengeschichte beginnt mit Onkel Gerhard, der etwas „zwischen einem Zirkusdirektor und einem Mafiaboss“ hatte. Er war ein Held – aus einem ungewöhnlichen Grund.