AFP PHOTO / ARIS MESSINIS

Grafik des Tages

Gemischte Gefühle zur Euro-Einführung

von Bernhard Schinwald / 13.01.2016

Mit Ausnahme Dänemarks und Großbritanniens ist jedes EU-Mitgliedsland verpflichtet, dereinst die Gemeinschaftswährung einzuführen. Die Turbulenzen der vergangenen Jahre in der Eurozone haben auch die Stimmung für eine Einführung beeinträchtigt. Heute herrschen gemischte Gefühle. Gen Nordwest schwindet die Zustimmung, gen Südost wächst sie.

Auf die Frage, ob es gut sei, den Euro zu haben, antworten 61 Prozent der Eurozonen-Bürger in der letzten Erhebung des Eurobarometer mit Ja. In Österreich sind es sogar 66 Prozent.