APA/HERBERT PFARRHOFER

Grafik des Tages

Standortfaktor Justizsystem – im EU-Vergleich

von Bernhard Schinwald / 29.02.2016

Vertragsdispute in Handelssachen können die Geschäftstätigkeiten von Unternehmen erheblich behindern. Umso wichtiger ist es, dass entsprechende Prozesse schnell entschieden werden. Die Effizienz des Justizsystems gilt als wichtiger Standortfaktor für internationale Unternehmen und wird auch von der Weltbank in ihrem „Doing Business“-Ranking berücksichtigt. In der EU ist die Justiz in Litauen mit 300 Verfahrenstagen am schnellsten. In Griechenland braucht sie mehr als dreimal so lange. Österreich liegt mit 397 Tage in den vorderen Rängen.