Videobeitrag

Opa Willi fährt nach oben

von Lukas Wagner / 02.11.2015

Zweimal im Jahr fuhr Opa Willi nach oben – so nannte er seine alte Heimat, oben in Mecklenburg-Vorpommern. Einmal im Frühling, wenn tausende Kraniche auf ihrer Reise in den Norden auf den überfluteten Feldern nahe der Ostsee eine Pause einlegten. Und einmal im Herbst, wenn die großen Zugvögel wieder nach Süden zogen.

Opa Willi war 21 Jahre alt, als er sich entschloss seine Heimat zu verlassen. Die kommenden 59 Jahre lebte er in einer Kleinstadt in Süddeutschland. Vor zweieinhalb Wochen ist er gestorben.