Aktivismus und Konfetti gegen Draghi

von Lukas Sustala / 15.04.2015

Dass dem EZB-Präsidenten Mario Draghi für seine Politik Gegenwind entgegen bläst, ist ja bekannt. Nun springen Draghi aber die Demonstranten schon wirklich entgegen:

Eine feministische Aktivistin ist bei der heutigen Pressekonferenz nach der Zinssitzung dem EZB-Präsident auf den Tisch gehüpft und hat laut gerufen „End ECB Dictatorship“, auf ihrem T-Shirt aber stand etwas geringfügig anderes: „END ECB DICKTATORSHIP“.

Den Vorfall, der die Pressekonferenz nur kurz unterbrochen hat, können Sie hier nachsehen:

Alternativ hat die Presseabteilung der EZB den Vorfall in einer Stellungnahme höchst nüchtern zusammengefasst mit der wichtigen Betonung, dass Draghi angesichts der Konfetti-Attacke „unharmed“ und „calm“ blieb:

The European Central Bank’s press conference was briefly disrupted by a protester today, who jumped on to the stage and threw confetti. Staff from the ECB are investigating the incident.
Security staff took immediate and effective action.
Initial findings suggest that the activist registered as journalist for a news organisation she does not represent. Like all visitors to the ECB, she went through an identity check, metal detector and x-ray of her bag, before entering the building.
ECB President Mario Draghi remained unharmed and calmly proceeded with the press conference.