imago

Podcast

Alle hören auf ihr Kommando

von Lukas Sustala / 29.12.2015

Im Finanz-Podcast blicken wir in den Rückspiegel. Ein turbulentes Finanzjahr 2015 liegt hinter Investoren und Zentralbankern, geprägt von der US-Notenbank und ihrer ersten Zinserhöhung und der Europäischen Zentralbank und ihrer Premiere: milliardenschweren Staatsanleihenkäufen.

Der Podcast-Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2015: Die Notenbankchefs dieser Erde – allen voran EZB-Präsident Mario Draghi und die US-Notenbankchefin Janet Yellen – haben Währungen, Rohstoffpreise und Aktienmärkte bewegt und andere Länder mit ihrer Politik unter Druck gesetzt. Chinas Crash hat irritiert, aber keinen Dominoeffekt nach sich gezogen. Und in Österreich mussten sich Banken – besonders öffentlichkeitswirksam die Bank Austria – auf die „schöne, neue Welt“ der Digitalisierung, Nullzinsen und die fürs Russlandgeschäft so dramatisch niedrigen Ölpreise einstellen.

Aber trotz allem lässt sich mit einem Blick auf den Weltaktienindex MSCI World als Barometer für den Stand der Finanzdinge wohl eines feststellen: „Guat is gangen, nix is g’schehn.“ Denn trotz der vielen kleinen Krisen des Jahres 2015, auf den Rohstoffmärkten, bei Volkswagen oder in China, steht der Index nahezu unverändert da.