REUTERS/Aly Song

Grafik des Tages

China wächst so langsam wie seit 25 Jahren nicht – oder?

von Lukas Sustala / 19.01.2016

Sie werden heute in allen Medien über das schwächste Wirtschaftswachstum in China seit 1990 lesen. Was die Statistik-Behörde in Peking am Dienstag veröffentlicht hat, deutet tatsächlich auf das langsamste Wachstum seit langem hin.

Nun könnte man trefflich streiten, ob man Chinas Wachstumsdaten wirklich vertrauen darf. Es gibt viele Hinweise, etwa aus Daten zum Energie- und Rohstoffverbrauch des Landes, dass sich die ökonomische Supermacht deutlich langsamer entwickelt.

Doch auch ohne diese Dateneinschränkung ist die Obsession über die reale BIP-Wachstumsrate wenig hilfreich. Denn als Chinas Wirtschaft 2007 und 2008 noch mit zweistelligen Raten wuchs, war sie deutlich kleiner. Rechnet man nominal, um wie viel US-Dollar das chinesische BIP jedes Jahr wächst, kommt man auf eine Zahl, die deutlich näher an den Rekordjahren ist. Das Wachstum in absoluten Zahlen ist mit plus 1.000 Milliarden Dollar Wirtschaftsleistung weiter ziemlich hoch – angesichts der immer größeren Basis aber sinkt die Wachstumsrate kontinuierlich. Für international tätige Unternehmen ergeben sich also in China trotz vermeintlich viel niedrigeren Wachstums viele Möglichkeiten.