Das Beste vom Geld in dieser Woche

von Julia Herrnböck / 21.02.2015

Eine Leitzinssenkung und das Ankurbeln von Krediten ist zwar verlockend, aber nicht die Lösung für die angespannte Wirtschaftslage in Europa. Welche Maßnahmen tatsächlich Erfolge bringen könnten, analysierte für Sie NZZ-Redakteur Christof Leisinger.

Im Walktrough erklärt Lukas Sustala die wichtigsten Meldungen aus der Finanzwelt in dieser Woche – von der Abstufung der Raiffeisenbank International bis zur geplanten Kapitalmarktunion, mit welcher der britische EU-Kommissar Jonathan Hill innovativen Unternehmen unter die Arme greifen will.

Dass viele Banken in Russland derzeit um Staatshilfen ansuchen, ist mehr Prophylaxe als tatsächliche Not. Wie Moskau verhindern will, dass der fallende Rubel eine Bankenkrise auslöst, hat NZZ-Korrespondent Benjamin Triebe zusammengefasst.