Bundespräsidentschaftswahl

Die Leider-nein-Kandidaten

von Moritz Moser / 13.03.2016

Der Bundespräsident wird seit 1951 direkt vom Volk gewählt. Acht Bundespräsidenten kamen so in die Hofburg, 30 Kandidaturen verliefen weniger erfolgreich.

Bisher gab es 38 Kandidaturen. Manche stellten sich auch mehrfach der Wahl. So unterlag Kurt Waldheim 1971 gegen Franz Jonas, bevor er 1986 in die Hofburg einziehen konnte. Insgesamt traten sechs Frauen zur Wahl an, Heide Schmidt zwei Mal. Bekanntlich war keine von ihnen erfolgreich. Selbst Karl Renner wollte einst bei einer Volkswahl antreten und scheiterte an den Umständen.

Video: Lukas Wagner, Sprecher: Moritz Gottsauner, Redaktion: Moritz Moser