Minister Stöger will Ausschreibung zum Breitbandausbau 2015 starten

von Moritz Moser / 12.12.2014

Verkehrsminister Alois Stöger zeigt sich erfreut über das Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofs, mit dem kürzlich die Beschwerde von T-Mobile gegen die Funkfrequenzvergabe für den Mobilfunksektor vom Herbst 2013 abgewiesen wurde. Dadurch sei nun klar, dass ab 2015 eine Milliarde Euro in den Breitbandausbau investiert werden könne. Das Verkehrsministerium will mit der Ausschreibung noch im Frühjahr starten und nächstes Jahr 300 Millionen Euro an Mitteln bereitstellen. Ziel sei es, die High-Speed-Internet-Versorgung (100 Mbit/Sekunde) der gesamten Bevölkerung bis 2020 zu erreichen.