Lilly Panholzer/ Lukas Wagner

Wir wählen trotzdem

Geben Sie hier Ihre Stimme ab

von Moritz Moser / 02.10.2016

Es war ein zu langer Wahlkampf, meinte Kollege Georg Renner schon im Mai. Mittlerweile sind Wähler, Politiker und Journalisten an ihre elektorale Belastungsgrenze gelangt. Wilhelm Molterer würde sagen: Es reicht. NZZ.at bietet Ihnen daher die Gelegenheit, den ursprünglich nicht geplanten Wahltermin trotzdem einzuhalten und Ihre Stimme abzugeben. Das Wahlgeheimnis ist gewahrt, Kuverts werden nicht benötigt, und Online-Stimmen kann man auch nicht vorzeitig aufschlitzen.

Das Ergebnis erfahren Sie am Montag auf NZZ.at.