EPA/OLIVIER HOSLET

Forbes-Liste der Milliardäre

Wenn 47 Milliarden gerade so knapp reichen

von Alexandra Kohler / 20.03.2017

Mit 86 Milliarden Dollar ist Bill Gates wieder der reichste Mensch der Welt. Um in die Top 10 zu kommen, braucht man inzwischen mehr als doppelt so viel Vermögen wie noch vor einem Jahrzehnt.

47,5 Milliarden Dollar besitzt der Unternehmer Michael Bloomberg im Jahr 2017. Mit diesem Vermögen schafft er es gerade noch in die Top 10 der aktuellen Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt. Vor elf Jahren reichten dem chinesischen Handelsunternehmer Li Ka-shing bereits 18,8 Milliarden Dollar Vermögen für einen Platz unter den ersten zehn. Berücksichtigt man die Teuerung in den USA, entspricht das heute 22,6 Milliarden Dollar.

Die weltweite Finanzkrise im Jahr 2007 traf viele Unternehmer und Investoren sehr hart. Die Reichsten der Welt erholten sich aber sehr schnell, und häuften seit 2009 wieder immer mehr Vermögen an. Warum Microsoft-Gründer Bill Gates und andere immer reicher werden, lässt sich vor allem mit den steigenden Aktienkursen erklären. Der Standard&Poor’s-500-Index umfasst die Aktien von 500 der grössten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen und ist so ein guter Indikator für die Wertsteigerung von internationalen Konzernen. Der Index hat vom Tiefpunkt im Januar 2009 bis 2017 um über 175 Prozent zugelegt.

Im Jahr 2017 ist Bill Gates wie auch schon in den drei Jahren zuvor der reichste Mensch der Welt. Innerhalb von zehn Jahren ist das Vermögen des 61-Jährigen von 50 auf 86 Milliarden Dollar angestiegen. Der zweitreichste Mensch ist der amerikanische Grossinvestor und Unternehmer Warren Buffett. Er kann 75,6 Milliarden Dollar sein eigen nennen und besitzt damit heute 80% mehr Geld als 2006. Der reichste Mann Europas und viertreichste der Welt ist der Gründer der Textilgruppe Inditex, Amancio Ortega (71,3 Milliarden Dollar).

Von Michael Bloomberg bis Bill Gates konnten alle in der hierstehenden Liste ihr Vermögen im Vergleich zum vergangenen Jahr vermehren. Laut Forbes ist die Anzahl der Milliardäre von 1810 auf 2043 angestiegen. Zum ersten Mal zählte das Unternehmen mehr als 2000 Personen mit einem Vermögen von über einer Milliarde.